6. Februar 2019

7. Februar ist „Tag der Rose“

Das Öl der Damaszener-Rose ist besonders kostbar. PRIMAVERA bezieht es seit vielen Jahren von Rosenbauern im türkischen Taurus-Gebirge. Sie wirtschaften nachhaltig und ernten die duftenden Blüten frühmorgens von Hand.

Ursprünglich stammt die Damaszener-Rose aus dem persischen Raum. Sie sieht aus wie eine Kletterrose und hat rosa Blüten, aus denen durch Wasserdampfdestillation ätherisches Rosenöl gewonnen wird. Dieses ist besonders wertvoll: Für einen Tropfen benötigt man etwa 30 frisch erblühte Rosen. 3.500 bis 5.000 Kilogramm Blüten ergeben gerade mal 1 Kilogramm ätherisches Rosenöl. Dieses enthält mehr als 400 unterschiedliche Inhaltstoffe und wirkt stimmungsaufhellend, harmonisierend und hautregenerierend. In der Aromatherapie wird es traditionell von der Geburt bis zur Sterbebegleitung für die verschiedensten Anwendungen eingesetzt.

Wir beziehen unser Rosenöl türkisch seit fast 30 Jahren aus einem Bio-Anbauprojekt im Taurus-Gebirge. Nach dem Start mit konventionellem Rosen-, Thymian- und Myrtenöl stellten die dortigen Bauern Anfang der 90er Jahre auf Bio-Anbau um – unterstützt und beraten von den beiden PRIMAVERA-Gründern und -eigentümern Ute Leube und Kurt Ludwig Nübling. Heute bewirtschaften 42 Bauern und Familienbetriebe auf knapp 3.000 Quadratmetern biologische Rosengärten. Sie pflanzen Zwiebeln und Knoblauch zwischen die Rosenstöcke, um Ungeziefer fernzuhalten. Es werden die gleichen natürlichen Methoden wie im biologischen Weinbau angewendet. Früh am Morgen, wenn der Gehalt des wertvollen ätherischen Öls in den Blütenblättern am höchsten ist, wird behutsam von Hand geerntet.

Vom reinen Öl bis hin zur Luxuspflege: Rosenöl spielt bei PRIMAVERA eine wichtige Rolle

Darüber hinaus hat PRIMAVERA auch andere ätherische Rosenöle im Programm – etwa afghanisches, persisches oder bulgarisches Rosenöl. Die Damaszener-Rose gilt als sanft und kraftvoll zugleich, ausgleichend und stärkend für Haut und Sinne. Rose galica kommt aus Georgien. Rosen Attar ist eine indische Rosenspezialität, bei der der Destillationsvorgang über Sandelholz stattfindet, was den Duft orientalisch-rosig werden lässt. Je nach Herkunftsland und Gewinnungsart entstehen unterschiedliche Duftprägungen.

In der arabischen Kultur ist ätherisches Rosenöl bis heute fest verankert, sei es als edle Komponente zur Verfeinerung von Speisen oder als Parfüm. In westlichen Kulturen wird es vor allem für seine harmonisierende und aufmunternde Wirkung geschätzt. Mit zehn verschiedenen ätherischen Rosenölen, einem Rosenhydrolat und der Revitalpflege Rose-Osmanthus steht unseren Kunden eine breite Produktpalette zur Verfügung.

Das kostbare Öl der Damaszener-Rose bildet neben fruchtiger Mandarine und beruhigender Benzoe Siam etwa die Grundlage der PRIMAVERA-Edition „Alles Liebe“. Neben einer Duftmischung und einem BioAirspray zur Raumbeduftung wird auch der dazugehörige Duschbalsam künftig dauerhaft im Sortiment sein. Er verbindet die hautpflegenden Eigenschaften des ätherischen Rosenöls mit wohltuenden Bio-Pflegeölen aus Oliven und Chiasamen.
 

DIY-Rezept: Sinnliches Rosenbad

Ätherisches Rosenöl findet sich auch in zahlreichen selbstgemischten Duftmischungen, die sich für den „Tag der Rose“ besonders anbieten:

Do it yourself-Rezept
“SINNLICHES ROSENBAD”

500 g Meersalz
10 Tropfen Rose türkisch bio 10%
Rosenblüten (ggf. getrocknet)
Glastiegel (Fassungsvermögen 500 g)

Das ätherische Rosenöl in den Tiegel tropfen. Meersalz hinzugeben und Tiegel verschließen. Gut schütteln, damit sich das ätherische Öl mit dem Meersalz gut vermischt.

Für ein Vollbad 4 Esslöffel Badesalz in fließendes Wasser geben.

Weitere News

^Top