Nachhaltigkeit ist die Basis unseres Schaffens.
Dies bedeutet für uns verantwortliches Handeln auf allen Ebenen:
Der Erhalt des ökologischen Gleichgewichts, die Sicherung fairer Arbeitsverhältnisse und soziales Engagement. Wir sind überzeugt davon, dass nur ein positives Miteinander, mit der Natur wie unter den Menschen, dauerhaft Früchte trägt.

Mit dem Wissen von Gestern das Morgen sichern

Mit dem Wissen von Gestern das Morgen sichern

Im Kern unseres nachhaltigen Handelns steht für uns der Erhalt einer intakten Umwelt für zukünftige Generationen.

Aus diesem Grund und aus der Überzeugung, dass nur pure und unverfälschte Pflanzen ihre Kraft entfalten, naturrein wirken und Wohlbefinden schenken können, haben wir von Anfang an den persönlichen Kontakt zu unseren Anbaupartnern in aller Welt gesucht, um Rohstoffe bester Qualität für unsere Produkte zu erhalten.

Das gemeinsame Ziel, im Einklang mit der Natur zu säen und zu ernten, verbindet uns seither und führte oftmals zu engen und freundschaftlichen Beziehungen zu unseren Anbaupartnern. Fairness, Offenheit und Vertrauen sind dabei fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.


Bio-Anbaupartner

Ausgezeichnet nachhaltig

2021 war ein Jahr voller Erfolge und Bestätigungen für unseren unermüdlichen Einsatz für eine nachhaltige Zukunft. Bereits zum fünften Mal wurde PRIMAVERA mit dem renommierten Siegel der streng unabhängigen GREEN BRAND Organisation ausgezeichnet. Und im Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022 konnten wir mir unserem glaubhaften Engagement für mehr Biodiversität und eine nachhaltige Transformation den international renomierten Preis in der Kategorie Unternehmen ins Naturparadies holen. Diese Auszeichnungen sind für uns keine Belohnung, sondern der Ansporn unsere Anstrengungen noch mehr zu verstärken - für unsere Umwelt und zukünftige Generationen.


zu den Auszeichnungen

Siegel Green Brand 21/22 und SiegerDeutscher Nachhaltigkeitspreis 22
 
Unsere Säulen der PRIMAVERA

Nachhaltigkeit

 
 

Ökologisches Gleichgewicht

 
Umweltfreundliche Verpackung

Nachhaltige Verpackung

Wir sind bei der Designentwicklung unserer Verpackung darauf bedacht, dass unsere Entscheidungen sowohl anwenderfreundlich und ästhetisch sind als auch die natürlichen Ressourcen der Erde schonen:

  • KEIN UMKARTON
    Aktuell kommen 85 % unseres Sortiments ohne Umverpackung aus (2020 waren es 81 %). Die restlichen Produkte benötigen aufgrund ihrer geringen Größe zur Aufbringung notwendiger Informationen oder aufgrund von besonderem Transportschutz einen Umkarton.

  • NACHHALTIGES PAPIER & ÖKO-DRUCKFARBEN
    Wir verwenden Recyclingpapier oder alternative Papiere aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC-zertifizierter Zellstoff), sofern bei Produkten ein Umkarton notwendig ist sowie für Broschüren. Für die Bedruckung verwenden wir mineralölfreie Druckfarben.

  • RECYCELBARES GLAS & ALTSCHERBEN
    Recyclingfähigkeit ist ein wichtiges Kriterium. 88 % des gesamten Sortiments sind in recycelbare Glasflaschen und -tiegel abgefüllt. Das Glas kann ohne großen Reinheits- oder Qualitätsverlust wiederverwertet werden. Zudem bestehen die 5 und 10 ml-Glasflaschen aus mindestens 50 % Rezyklat (Altscherben).

  • KUNSTSTOFF MIT HOHEM RECYCLINGANTEIL
    Die Körperpflege-Tuben und teilweise die Tuben der Gesichtspflege sind zu 47 % aus PCR (post consumer recycled) Kunststoff hergestellt. Bei den Kennenlernsets liegt der Recyclinganteil der Kunststoffflaschen bei 75 %.

UNSERE ZIELE
Durch einen hohen Recyclinganteil im Vormaterial ergibt sich eine positive Energiebilanz des Werkstoffes Glas, Kunststoff oder Papier. Unsere Ziele sind es, sowohl die Recyclingfähigkeit unserer Verpackungen zu verbessern als auch deren Recyclinganteil stetig auszubauen.

 

Bio-Anbau

In Zusammenarbeit mit unseren gleichgesinnten Anbaupartnern können wir unserem Anspruch gerecht werden, Inhaltsstoffe in unseren Produkten zu verwenden, die nicht nur Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden fördern, sondern auch das ökologische Gleichgewicht unserer Erde.

Die Wahrung der Lebensgrundlagen und Tradition der Bauern sowie die Förderung des biologischen Anbaus sind uns besondere Anliegen. Wir beziehen derzeit 109 biologische Inhaltsstoffe von 17 Bio-Anbaupartnern weltweit.


Unsere Bio-Anbaupartner

Bio-Anbau
 
Schonung der Ressourcen

Schonung der Ressourcen

Es ist uns wichtig, die wertvollen Ressourcen der Erde zu schonen, wo immer es uns möglich ist. Ein zentraler Teil dessen war die Konzipierung unseres neuen Firmenstandorts in Oy-Mittelberg im Allgäu.

Die Intention war es, ein Gebäude und Gelände zu gestalten, die sich harmonisch in die geschwungenen Hügel des Allgäuer Umlandes einfügen und der Natur zurückgeben, was wir von ihr bekommen. Wir planten eine Insel der Nachhaltigkeit – ein Haus, das den Mitarbeitern einen heiteren Ort für kreatives, inspirierendes und konzentriertes Arbeiten bietet und ganzheitliches Wohlbefinden erlebbar macht.

Ökologie und Nachhaltigkeit standen als zentrales Thema im Mittelpunkt, mit dem Ziel, eine vollkommene CO 2-Neutralität zu erreichen. Im Herbst 2010 haben wir unser neues Firmengebäude bezogen. Mit einer durchdachten Gartengestaltung konnten wir die Geländeoberfläche vergrößern und begrünen, so dass wir der Natur mehr biologischen Lebensraum zurückgeben konnten, als vor der Bebauung vorhanden war.


Firmengebäude & Garten

 

Waldpartnerschaften für Vielfalt und Klimaschutz

Wälder sind unverzichtbar für das Leben auf unserer Erde. Besonders Naturwälder sind für uns und künftige Generationen von unschätzbarem Wert.

Einzigartiger Naturwald

Der Naturwald ist vollkommen der Natur überlassen ohne jeden Einfluss des wirtschaftenden Menschen. In ihm finden sich natürlich vorkommende Baumarten. Seine Bäume dürfen ungestört alt werden und verbleiben auch in abgestorbenem Zustand im Wald. Sie gehen wieder in den Nährstoffkreislauf über und bilden die Grundlage für wichtige natürliche Prozesse des Waldes. Totholz und ganz alte Bäume bieten wichtige Lebensräume.

Der Naturwald ist Zuhause für viele Tier-, Pilz- und Pflanzenarten, darunter viele bedrohte Arten. Sein Boden bleibt geschützt und kann mehr Wasser speichern. Der Wald speichert Treibhausgase aus der Luft langanhaltend als Kohlenstoff, was ihn besonders wertvoll für den natürlichen Klimaschutz macht.

Schutz für künftige Generationen

Der Anteil an Naturwäldern liegt in Deutschland bei nur 2,8 Prozent. Um mehr Wälder als ‚Urwälder von morgen‘ unter Schutz zu stellen, unterstützen wir zwei Waldpartner in Bayern beim Umbau ihrer Wälder: einen knapp 7 Hektar großen Privatwald im Altmühltal sowie Flächen des privaten Waldbetriebs Eichelberg im Landkreis Passau.

Bio-Anbau
 
 

Fairer Handel

 

Respekt vor Mensch und Natur

Die Prinzipien des Fair Trade und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern sind wesentliche Merkmale unserer Firmenphilosophie.

Menschenwürdige Arbeitsverhältnisse zu schaffen und zu wahren ist für uns eine Selbstverständlichkeit. So beruhen all unsere Geschäfts-Beziehungen auf Integrität und Respekt. Über die Jahre sind so viele freundschaftliche Partnerschaften entstanden, die weit mehr sind als eine geschäftliche Zusammenarbeit.

Die Wahrung der Lebensgrundlagen und Tradition der Bauern sowie die Förderung des biologischen Anbaus sind uns besondere Anliegen.

Fairer Handel bedeutet für uns:

  • Langlebige Beziehungen
    Wir suchen langfristige und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Produzenten, Bauern und Kooperativen.

  • Abnahmegarantie
    Als Hilfe zur Selbsthilfe garantieren wir jungen Kooperativen und Anbauprojekten Abnahmemengen und Langzeitverträge.

  • Faire Absprachen
    Die Abnahmepreise werden basierend auf Produktionskosten und Marktsituation gemeinsam festgelegt.

  • Schulung & Beratung
    Wir unterstützen unsere Produktionspartner Schritt für Schritt bei der Entwicklung von Qualitätsölen durch Schulung und Beratung.

Respekt vor Mensch und Natur
 
Kurt L. Nübling und Ute Leube, Firmengründer

„Nachhaltigkeit bedeutet für uns der verantwortungsvolle Umgang mit Mensch und Natur sowie der Erhalt einer intakten Umwelt für zukünftige Generationen. Nur ein positives Miteinander, mit der Natur wie unter uns Menschen, trägt dauerhaft Früchte.“

KURT L. NÜBLING & UTE LEUBE
Firmengründer
 
 

Soziale Projekte

 

Bhutan Youth Development Fund

Der Bhutan Youth Development Fund unterstützt in Bhutan junge Menschen aus schwierigen Lebensbedingungen und ermöglicht durch zahlreiche Projekte eine gute Voraussetzung für eine selbstbestimmte Zukunft. Bei der Schulbildung wird beispielsweise neben Schulgeld- und material auch für Übernachtung und Essen gesorgt, denn manche Kinder sind sehr arm oder wohnen zu weit weg für einen täglichen Weg zur Schule.

Auch gibt es Freizeitaktivitäten, wo sie betreut und individuell gefördert werden können, was gerade für körperlich und geistig Behinderte extrem wichtig für die Entwicklung ist. Darüber hinaus wird in Stipendien und Ausbildungsprogrammen der Schritt ins Arbeitsleben erleichtert. Besonders junge Mädchen profitieren davon.

Wir konnten 2013 wieder ein bisschen Glück teilen und durch unsere Weihnachtskollektion den Bhutan Youth Development Fund mit einer Spende von 10.000 EUR unterstützen.

Seither spenden wir jedes Jahr zur Weihnachtsfeier an den Verein und freuen uns über den regelmäßigen Kontakt.

www.bhutanyouth.org

Bhutan Youth Development Fund
 
Navdanya

Navdanya

„Saatgut ist die Keimzelle allen Lebens.“ Diesen Schatz in seiner Vielfalt zu erhalten und für alle zugänglich zu machen, verdient unser aller Unterstützung.

Die Organisation Navdanya bedeutet „Neun Saaten“. Sie wurde von Dr. Vandana Shiva vor über 20 Jahren gegründet und setzt sich für die Sicherung von Saatgut traditioneller Nahrungspflanzen und gegen Gentechnik ein. Ergebnisse auf einer Versuchsfarm am Fuß des Himalaya haben gezeigt, dass heimisches Saatgut und die ökologische Vielfalt auf den Feldern gesündere Nahrungsmittel hervorbringt und das Einkommen der Bauern steigert.

Navdanyas erklärtes Ziel ist es, den biologischen Anbau zu fördern und die Bauern durch eigenes Saatgut vor großen Saatgutkonzernen zu schützen und unabhängig von Ihnen zu machen. So kann die Bevölkerung sich selbst mit guten Lebensmitteln versorgen. Bis heute hat Navdanya bereits 46 Saatgutbanken in ganz Indien aufgebaut und rund 650.000 Kleinbauern geholfen.

www.navdanya.org

 

Seifenprojekt BIO BHUTAN

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen PRIMAVERA und der Lemongras-Kooperative unter BIO BHUTAN besteht schon seit vielen Jahren.

Die Mitglieder der Lemongrass Kooperative dabei zu unterstützen, wirtschaftlich unabhängig zu werden, liegt uns sehr am Herzen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Seifenprojekt werden die Frauen der Kooperative gestärkt, das Leben vieler Familien positiv verändert und die biologische Vielfalt der einzigartigen Natur Bhutans bewahrt.

Seifenprojekt BIO BHUTAN
 

 

Lieblinge

Des Monats
^Top