22. Juni 2020

Gemeinsam für ein klimaneutrales Allgäu

Das „Bündnis der Willigen“, rund 30 Unternehmen, Hotels, Handwerksbetriebe und Vereine, will aus dem Allgäu und für das Allgäu einen möglichst großen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Unser für seine wunderbare Natur und beeindruckende Alpenlandschaft bekannte Allgäu wird Vorreiter beim Klimaschutz. So will es das neu gegründete „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“, das von eza! Energie- und Umweltzentrum Allgäu, gegründet wurde. Unternehmen, Hotels, Kommunen und Vereine aus der Region haben sich hier nun im Bündnis zusammengeschlossen. Einer der Gründungspartner: Unser Unternehmen PRIMAVERA LIFE.

Bündnis Klimaneutrales Allgäu 2030

Das unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller (CSU), gegründete „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ verpflichtet sich, bis spätestens zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Der Ausstoß von klimaschädlichem CO2 soll durch mehr Energieeffizienz und den verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energien reduziert werden. Unvermeidbare Rest-Emissionen sollen durch hochwertige, zertifizierte Projekte kompensiert werden. Diese Projekte, in der Regel in Entwicklungsländern, können neben der CO2-Einsparung die soziale und wirtschaftliche Entwicklung vor Ort positiv beeinflussen, so die Initiatoren. Zusätzlich ist eine Komponente zur Förderung regionaler Projekte geplant.

„Das Handeln im Einklang mit Mensch und Natur ist seit Firmengründung 1986 unser Anspruch und Basis all unserer Entscheidungen“, so PRIMAVERA-Mitgründer und -eigentümer Kurt L. Nübling. „Gemeinsam mit weiteren Partnern aus der Region möchten wir zeigen, dass ehrgeizige Klimaschutzziele erreichbar sind – und andere davor bewahren, dieselben Fehler zu machen wie wir.“

Weitere Informationen unter
https://www.eza-allgaeu.de/kommunen-unternehmen/buendnis-klimaneutrales-allgaeu-2030/

Weitere News

^Top