8. September 2020

Förderprojekt für beste Rohstoffe

Im Zentrum des Projekts steht neben Fragen der Produkt- und Prozessqualität der jeweiligen Rohstoffe das Thema Nachhaltigkeit. So sollen mit den Partnern vor Ort soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeitsstandards etabliert werden.

Als Marktführer für Aromatherapie in Deutschland stellt PRIMAVERA höchste Anforderungen an die Qualität seiner Rohstoffe. Um diese Ansprüche zu erfüllen und seiner nachhaltigen Unternehmensphilosophie Rechnung zu tragen, setzen wir seit unserer Gründung auf die Zusammenarbeit mit Bio-Anbaupartnern in aller Welt. Der Direkteinkauf bei landwirtschaftlichen Betrieben in vielen Ländern dieser Erde gibt uns die Möglichkeit, direkten Einfluss auf die Produktqualität zu nehmen, aber auch, unsere Partner langfristig in den Wertschöpfungsprozess einzubinden und ihre Position dadurch deutlich zu verbessern. Derzeit existieren 15 solcher von PRIMAVERA initiierten Anbaupartnerschaften.

Eukalyptus – Neues Bio-Anbauprojekt Indien; Frauengruppe

Eukalyptus – Neues Bio-Anbauprojekt Indien; Frauengruppe

 
Cajeput – Bio-Anbaupartner Kambodscha

Cajeput – Bio-Anbaupartner Kambodscha

Durch das neue, gemeinsam mit der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) durchgeführte Projekt soll genau das gelingen, indem PRIMAVERA neue Anbaupartner dazugewinnt beziehungsweise bestehende Partnerschaften weiter festigten kann. Entsprechend umfasst die Zusammenarbeit mit Kleinbauernkooperativen in Bhutan, Indien und Kambodscha die verschiedensten Facetten der Wertschöpfung – vom Wissensaustausch über den biologischen Anbau von Aromapflanzen und nachhaltige Wildsammlung über Qualitätsfragen bis hin zur Ölproduktion.

 

Angenehmer Nebeneffekt: Das Produktportfolio von PRIMAVERA wird größer

Aus Bhutan bezieht PRIMAVERA im Zuge des neuen Projekts neben dem bereits seit Jahren bewährten Lemongrass künftig auch Rosa alba als neuen Rohstoff für Rosenöl. Aus Indien kommt neben Eukalyptus künftig auch Aprikosenkernöl in Bioqualität (angebaut in mehr als 4.000 Metern Höhe). Die dortige Produktion erfolgt durch eine Frauenkooperative in Ladakh. Der Anbaupartner aus Kambodscha liefert Cajeput, außerdem wird der Bezug weiterer regionaler ätherischer Ölpflanzen geprüft.

Das von PRIMAVERA und der DEG in öffentlich-privater Trägerschaft (Public Private Partnership, kurz develoPPP.de-Projekt) durchgeführte Förderprojekt ist Anfang 2020 gestartet und auf drei Jahre angelegt. Es wird durch die DEG aus öffentlichen Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mitfinanziert. 228 Bauernfamilien in Bhutan, Indien und Kambodscha werden dadurch ganz konkret unterstützt.

Lemongrass – Bio-Anbauprojekt Bhutan

Lemongrass – Bio-Anbauprojekt Bhutan

Weitere News

^Top