Die Zirbelkiefer trägt den Namen ""Königin der Alpen"" voller Stolz: Sie wächst im Gebirge an der Baumgrenze auf bis zu 2000 Metern Höhe und übersteht sehr starken Witterungen. Sie kann bis zu 25 Meter hoch und 1000 Jahre alt werden. In alpenländischen Sagen und Märchen wird sie als Kraftbaum beschrieben, die erschöpfte Wanderer stärkt und schützt. Im Mittelalter galten ihre Zapfen außerdem als Zeichen der Fruchtbarkeit und Unsterblichkeit.
Ursprung:Alpenregion in Österreich, Südtirol und Schweiz
Botanischer Name:pinus cembra
Familie:Kieferngewächse (Pinaceae)
Synonyme:Arbe, Arve, Petschl, Zirbe, Zirm

Klare Luft & Stabilität

Zirbelkiefer ist bekannt für die schlaffördernde Wirkung. Der intensive Baumduft hilft außerdem bei der inneren Aufrichtung und spendet Mut. Bei fehlendem Durchsetzungsvermögen gibt er Stabilität und Ausdauer.

Duftprofil
klar, frisch, hell, holzig

Duftnote
Kopfnote

Anwendung
Fördert einen gesunden Schlaf, lässt tief durchatmen, wirkt konzentrationsfördernd und stärkt bei Anspannung

Anwendung & Wirkung

Das intensiv duftende Holz der Zirbe wird traditionell zum Haus- und Möbelbau verwendet. In der Aromatherapie hat sich die Zirbelkiefer bei Erkältungs- und Muskelbeschwerden bewährt. Sie wird außerdem zur Raumbeduftung verwendet, da sie die Raumluft reinigt.
Anwendung
psychisch:
Anwendung psychisch:
bei Angst, Mutlosigkeit, Überforderung, Erschöpfung, Schlafstörungen
Wirkung
psychisch:
Wirkung psychisch:
aufbauen, ausgleichend, beruhigend, ermutigend, klärend, schlaffördernd, stabilisierend
Anwendung
physisch:
Anwendung physisch:
Erkältung, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Schlafstörungen
Wirkung
physisch:
Wirkung physisch:
durchblutungsfördernd, schleimlösend, raumluftreinigend, schmerzlindernd

Rezepte

  • Gesundheit

    Erdendes Fußöl

    50 ml Mandelöl bio
    7 Tr. Zirbelkiefer bio
    5 Tr. Neroli 10 %
    5 Tr. Zeder bio

    Ätherische Öl in das Mandelöl tropfen. Flasche schließen und gut schütteln. Vor herausfordernden Momenten auf die Fußsohlen geben und einmassieren.

  •  

    Saunamischung Heiße Auszeit

    50 ml Alkohol (z.B. Wodka)
    30 Tr. Zirbelkiefer bio
    20 Tr. Lavendel fein bio

    Ätherische Öle und Alkohol in eine leere Flasche füllen, verschließen und schütteln. Auf einen Liter Aufgusswasser 1-2 Teelöffel der Saunamischung geben, durchmischen und über die heißen Steine gießen.

  •  

    Motivierender Raumduft

    5 Tr. Grapefruit bio
    3 Tr. Zirbelkiefer bio
    1 Tr. Lorbeerblätter bio

    Ätherischen Öle direkt in die Duftlampe, den Vernebler oder einen Duftstein geben.

  • Home

    Raumspray Kraft des Waldes

    20 ml Hamameliswasser bio
    5 ml Alkohol, z.B. Wodka
    6 Tr. Zirbelkiefer bio
    2 Tr. Benzoe Siam bio
    1 Tr. Zeder bio

    Ätherische und Alkohol in eine leere Sprühflasche geben. Mit Hamameliswaser auffüllen, Flasche schließen und vor jeder Anwendung gut schütteln. 1-2 Pumpstöße in die Raumluft sprühen und einatmen.