22. April 2020

So pflegst du deine strapazierten Hände

Penible Handhygiene zählt derzeit zu den wichtigsten Gesundheitsmaßnahmen. Möglichst natürliche Substanzen und eine reichhaltige Pflege sorgen dafür, dass die Haut trotz häufigen Waschens und Desinfizierens keinen Schaden nimmt.

Für die zarte Haut an unseren Händen ist das derzeitige Programm – ständiges Waschen und häufiges Desinfizieren mit oft scharfen, synthetischen Mitteln – der reine Stress. Wer großen Wert auf gründliche Reinigung, aber auch auf gepflegte Hände legt, sollte sich daher an unseren Tipps für eine ganzheitliche Pflegeroutine orientieren.

 

Schritt 1: Hände waschenSchritt 1: Hände waschen

Klingt einfach, doch häufig werden die Hände nicht sorgsam genug gewaschen. Dabei gibt es einfache Tipps, wie das richtige Händewaschen gelingt: Hände unter fließendes, warmes Wasser halten. Handflächen, Handrücken, Fingerspitzen als auch Fingerzwischenräume gründlich einseifen. Die Seife für mindestens 20 Sekunden einreiben. Anschließend unter fließendem Wasser gründlich abspülen und mit einem sauberen Handtuch abtrocknen. Wer eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Seifen sucht, ist mit unserer Naturseife Lemongrass Ingwer gut beraten. Das enthaltene Lemongrass unterstützt das Immunsystem, der frische, fruchtige Duft beruhigt die Nerven. Und etwas Gutes tust du bei der Anwendung auch noch, denn die Seife stammt aus einer Seifenmanufaktur in Bhutan, mit der wir seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden sind.

Wer seine Seife lieber selbst mischen möchte, kann die eigene Naturkosmetik-Flüssigseife mit ätherischen Ölen einfach und vor allem sinnvoll aufpeppen, denn ätherische Öle reduzieren Keime und reinigen auf natürliche Weise.

DIY Handseife
100 ml Naturkosmetik Flüssigseife
12 Tropfen Teebaum bio
20 Tropfen Lavendel fein bio

Ätherische Öle in die Seife tropfen. Schütteln und rühren, damit sich die Zutaten gut vermischen. Mit der selbstgemachten Seife mindestens 20 Sekunden gründlich die Hände gründlich waschen.

 

Schritt 2: Hände reinigenSchritt 2: Hände reinigen

Reinigen und schützen in einem Arbeitsgang: Das ist die Idee hinter unserem neuen, praktischen Handwohl Hygiene Pflegespray bio. Das Spray enthält kraftvolle ätherische Öle wie Manuka, Thymian Thymol und Litsea, eingebettet in die reningende Wirkung von Bio-Alkohol und kostbarem Rosen- und Myrtenwasser. Es ist eine tolle natürliche Alternative zu herkömmlichen Hygieneprodukten, ersetzt aber nicht das Händewaschen.⁠

Wer auch hier lieber selbst kreativ wird, kann sich mit ätherischen Ölen und dem SOS-Spray – einer Kombination aus drei verschiedenen Pflanzenwässern – ein Hand-Hygienespray einfach selber mischen.

DIY Hand-Hygienespray
30 ml SOS-Spray bio
5 Tropfen Ravintsara bio
5 Tropfen Niauli bio
5 Tropfen Zitrone bio

Ätherische Öle in das Spray geben, vor jeder Anwendung gut schütteln, direkt auf die Hände sprühen und einreiben. Alternativ eignet sich statt Niauli auch Cajeput. Als Basis der Mischung kannst du alle Pflanzenwässer oder ein einfaches Alkohol-Wasser-Gemisch (5 ml Wodka oder Weingeist, 25 ml destilliertes Wasser) verwenden.⁠

 

Schritt 3: Hände pflegenSchritt 3: Hände pflegen

Den krönenden Abschluss des Pflegerituals bildet unsere Handcreme Bio Lavendel & Bio Vanille. Die reichhaltige Creme regeneriert raue, trockene und strapazierte Hände. Sie zieht rasch ein, fettet nicht und sorgt für ein samtweiches Hautgefühl. Wertvolle, native Pflanzenöle von Bio Avocado und Bio Kukuinuss schützen die Haut bei starker Beanspruchung und bewahren sie langanhaltend vor dem Austrocknen. Die naturreinen ätherischen Öle von Lavendel und Vanille besänftigen die Haut und schenken eine schützende Hülle.

TIPP | Wer sich bei seiner Handpflege eine Extraportion Wohlbefinden schenken will, greift zu unserer neuen Glücksgefühle Handcreme. Der frische Duft aus Zitrone und Tonka umhüllen die Sinne und heben die Stimmung. Reichhaltiges Hanfsamenöl regeneriert sehr trockene Haut.

Weitere News

^Top