Barthaare verlangen ähnlich wie alle anderen Haare nach regelmäßiger Pflege. Das selbstgemachte Bartöl pflegt die von der Rasur gereizte Haut und macht die Barthaare geschmeidig. Kaltgepresstes Mandelöl bewahrt die natürliche Hautfeuchtigkeit. Arganöl kräftigt Haut und Barthaare und schützt vor freien Radikalen. Es wird in der Haarpflege oft verwendet und macht trockenen Haarspitzen wieder geschmeidig. Das ätherische Öl aus Zeder und Limette wirkt entzündungshemmend und verleiht dem pflegenden Bartöl eine holzige, frische Note.

Was brauchst Du dazu?

Zutaten & Utensilien

30 ml Mandelöl
20 ml Arganöl
10 Tr. Limette
5 Tr. Zeder

Zutaten in den Warenkorb legen

Zubereitung

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Mandel- und Arganöl zusammen in eine Flasche mit Fassungsvermögen 50 ml geben oder, falls du ein angebrochenes Mandelöl hast, das Arganöl direkt in die Flasche des Mandelöls füllen. Ätherische Öle dazugeben und gut schwenken, sodass sich die Öle miteinander vermengen.

ANWENDUNG

Das pflegende Bartöl bei Bedarf in den gereinigten Bart massieren. Damit auch die Haut unter dem Bart gepflegt bleibt, das Bartöl bis zur Haut einmassieren.

Weitere Rezepte

und Inspirationen

Noch Fragen?

Zu unseren Rezepten
Wir stehen mit Rat und Tat zum Thema Do-It-Yourself zur Seite

Kontakt

^Top