Naturpädagogin Emma Hurghia und Kinder auf Bank
Naturpädagogin Emma Hurghia (3. v. links) betreute Kinder von PRIMAVERA-Firmenangehörigen im Rahmen der Kinderferienwoche, die der Natur und dem Outdoor-Erlebnis gewidmet war.
14. September 2017

Kinderferienwoche bei PRIMAVERA

PRIMAVERA UNTERSTÜTZT BERUFSTÄTIGE ELTERN BEI DER KINDERBETREUUNG

Wochenlang große Ferien, die KiTa macht ebenfalls Urlaub …. – Wohin mit den Kleinen, wenn Mama und Papa trotzdem arbeiten müssen? Alle Jahre wieder stehen berufstätige Eltern und Alleinerziehende vor dem „Ferien-Problem“, wie die Kinderbetreuung in dieser Zeit überbrückt werden kann.

PRIMAVERA griff das Dilemma gleichermaßen pragmatisch wie professionell auf. Eine Kinderschar von Firmen­angehörigen freute sich in der letzten Augustwoche über ein buntes einwöchiges Kinder-Ferienprogramm, das thematisch ganz der Natur gewidmet war. Unter dem Motto „Tiere und Pflanzen in unterschiedlichen Lebens­räumen“ organisierte PRIMAVERA das Betreuungsangebot „Kinderferienwoche“ für die Sprösslinge berufstätiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Floß-Bau am Grüntensee
Floß-Bau am Grüntensee

Da es PRIMAVERA ein Anliegen ist, auch kommenden Generationen den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur nahe zu bringen, haben wir uns für eine naturpädagogische Ausrichtung entschieden, die thematisch beratend vom Bund Naturschutz begleitet wurde. Unter der fachkundigen Aufsicht der Natur­pädagogin Emma Hurghia vom Natur­erlebnis­zentrum in Immenstadt wurde nicht nur am Firmensitz von PRIMAVERA in Oy-Mittelberg gebastelt, gemalt, Holz geschnitzt und Steine geschliffen. Diverse Tages­ausflüge in die Umgebung boten den Sprösslingen Outdoor-Abenteuer pur, z. B. mit Floß-Bau am Grüntensee. Die Resonanz bei Kindern und Eltern war gleichermaßen positiv. Die Tage vergingen im Nu.

Seit Jahresbeginn hatte sich ein PRIMAVERA-Bera­tungs­gremium den Herausforderungen und Schwie­rig­keiten einer durchgängigen Kinderbetreuung während der Ferienzeit gewidmet. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf seiner vornehmlich weiblichen Belegschaft ist PRIMAVERA von jeher eine Herzensangelegenheit. Hier tatkräftig eine familienfreundliche Unterstützung mit einem entsprechenden Projekt zu gewährleisten, war das Ziel. Unternehmensmitgründer Kurt L. Nübling bringt es auf den Punkt: „Ich war sehr berührt zu beobachten, wie auch kleine Kinder mit Freude und Innigkeit mit der Natur in Kontakt waren. Dies ist heute nicht mehr selbstverständlich. Es ist uns als mittelständischem Arbeitgeber im Bio-Bereich ein ganz besonderes Anliegen, diese positive Verbindung zwischen Mensch und Natur zu unterstützen.“

Immer mehr Unternehmen initiieren ähnliche Projekte, die der Vereinbarkeit von Familie und Beruf Rechnung tragen. Denn auch aus Sicht von Arbeitgebern ist es alles andere als ideal, wenn berufstätige Eltern nahezu zeitgleich genötigt sind, Urlaub zu beantragen, um die Betreuungslücke während der Ferien in Eigenregie zu überbrücken. Das PRIMAVERA-Projekt „Kinderferienwoche“ steht somit beispielhaft für die Region. Die gesamte Kinderferienwoche wurde inkl. Verpflegung komplett von PRIMAVERA LIFE GMBH finanziert.

Kinder im PRIMAVERA-Garten
Die Kinder sammeln Heilkräuter und Blüten im PRIMAVERA Garten, um daraus ihr eigenes Badesalz herzustellen.

Weitere News