Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

Herzlich willkommen bei PRIMAVERA

Korsika

Heilsame Immortelle aus dem sonnigen Korsika

Auf der Mittelmeerinsel Korsika liegt, zwischen Sandstrand und Gebirge rund 45 km von der Hafenstadt Bastia entfernt, das 20 Hektar große „Gut Bordeo“. Die Familie von Keyserlingk gewinnt dort bereits in dritter Generation ätherische Öle, Hydrolate und Extrakte aus kontrolliert biologisch angebauten Heil- und Aromapflanzen die sie unter dem Namen „Essence Naturelles Corses (E.N.C)" vertreibt. E.N.C setzt nicht nur auf biologische Landwirtschaft in Demeter Qualität, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Förderung der Biodiversität, Gräben zum Schutz des Grundwassers und Kompostierung von Destillationsrückständen sind auf dem Hof selbstverständlich. PRIMAVERA bezieht seit 1989 Immortellen-und Rosmarinöl sowie Immortellen- und Hamameliswasser von E.N.C. Die langjährige Partnerschaft hat sich zu einer engen Freundschaft entwickelt, die heute in der zweiten Generation fortgeführt wird.

Immortelle – Anbau & Ernte

Des Südens in ihren strahlend gelben Blüten. Der intensive, warm-würzige Duft ist der Grund, warum sie im Volksmund auch oft als Currykraut bezeichnet wird. Die 50-80 cm hoch wachsende, silbergraue Staude wird von Albrecht von Keyserlingk und seiner Tochter Sophia mit größter Sorgfalt kultiviert und geerntet. In den ersten Jahren müssen die kleinen Immortellen-Stecklinge mehrmals im Jahr von Hand von Beikraut befreit und bewässert werden. Immortelle wächst am liebsten unter ihresgleichen auf den sandigen, trockenen Böden Korsikas. Sie liebt die intensive Sonne, die schnell den Morgentau trocknet und wächst daher besonders gut auf alten Weinbergen, oder auf steinigen Hügeln, wo sich keine Staunässe bildet. Ende Juni werden die oberen 20 cm mit einer Sichel geerntet. Hat die Pflanze nach 7 Jahren ihren Lebenszyklus beendet, folgt die nächste Generation junger Stecklinge.

Gewinnung & Anwendung des ätherischen Öls

Die frisch geschnittenen Pflanzen werden zügig nach der Ernte durch Wasserdampfdestillation weiter­verar­beitet. Aus einer Tonne Immortelle werden etwa 2 kg ätherisches Öl und das Pflanzenwasser gewonnen. Die Töchter von Albrecht von Keyserlingk kennen diesen Duft nur zu gut. Seit ihrer frühesten Kindheit schätzen sie das Immortellenöl als wirksames Trostpflaster bei jeder kleinen Verlet­zung. Immortellenwasser kann als Gesichtswasser, als Sportspray bei Muskelkater oder nach der Rasur verwendet werden.

Bitte warten...

Weiter einkaufen
Zeige Warenkorb & Kasse
Weiter einkaufen
Zeige Warenkorb & Kasse
  Lade...