Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

Herzlich willkommen bei PRIMAVERA

Seifenprojekt Bhutan

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen PRIMAVERA und der Lemongrass Kooperative unter BIO Bhutan besteht schon seit vielen Jahren. Die Mitglieder der Lemongrass Kooperative dabei zu unterstützen, wirtschaftlich unabhängig zu werden, liegt uns sehr am Herzen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Seifenprojekt werden die Frauen der Kooperative gestärkt, das Leben vieler Familien positiv verändert und die biologische Vielfalt der einzigartigen Natur Bhutans bewahrt.

Freude teilen ist das schönste Glück

Naturseife Lemongrass Ingwer

Mit der exklusiven PRIMAVERA Naturseife Lemongrass Ingwer unterstützen wir die Seifenmanufaktur in Bhutan.

MEHR INFOS

DIE SEIFENHERSTELLUNG - HILFE ZUR SELBSTHILFE

Handarbeit: Seifenherstellung
Einführung in die Seifenherstellung

Die Seifenproduktion gibt es seit 2010 in Bhutan und geht auf die Initiative „Süd-Süd Kooperation Benin, Bhutan und Costa Rica“ zurück. Die drei Länder Afrikas, Asiens und Mittelamerikas helfen sich gegenseitig, um von der Hilfe nördlicher Geberländer unabhängig zu werden.
Die Mitglieder der Lemongrass Kooperative erlernten die Seifenherstellung und legten gemeinsam mit den Beratern die Inhaltsstoffe fest. Lemongrass, das die Frische und Unberührtheit des Landes inmitten des Himalaya einfängt, ist daher fester Bestandteil der duftenden Naturseife.

BEWAHREN DER PFLANZENVIELFALT

Lemongrass, Ingwer und blühender Senf
In der Naturseife stecken Heilpflanzen Bhutans

Bhutan ist bekannt für die Vielfalt seiner Heilpflanzen. Die Naturseife wird aus den Zutaten heimischer Heilpflanzen, wie naturreinem ätherischen Lemongrassöl, Ingwerstücken und kaltgepresstem Senföl, hergestellt. Die Verwendung der Pflanzen aus der Heimat trägt ebenfalls zur wirtschaftlichen Eigenständigkeit des Landes bei. Zudem wird der in der Verfassung verankerte Umweltschutz weiter gefördert. Die Menschen gehen achtsamer mit den Ressourcen der Natur um und helfen so die biologische Pflanzenvielfalt ihrer intakten und sauberen Natur zu bewahren.

DIE SEIFENVERPACKUNG - ERHALTUNG DER KUNST DER PAPIERHERSTELLUNG

Edle Verpackung: handgeschöpftes Daphne-Papier
Seifen werden in Daphne-Papier verpackt

Jedes Seifenstück wird sorgfältig in handgeschöpftes Daphne-Papier verpackt. Das wertvolle Naturpapier wird von Männern und Frauen in traditionellen Verfahren aus der Rinde des Daphne-Strauches hergestellt. Das Seidelbastgewächs, das in einer Höhe von über 1.900 Metern wächst, ist seit Jahrhunderten die Grundlage der Papierherstellung. Zum Gewinnen des Rohmaterials wird die faserige Rinde, die schnell wieder nachwächst, vom Strauch der Pflanze abgezogen. Das Papier ist aufgrund des einzigartigen Herstellungsverfahrens und seiner Zusammensetzung sehr strapazierfähig und alterungsbeständig.

DIE SEIFENMANUFAKTUR - ARBEIT, WO MENSCHEN LEBEN

Die Seifenmanufaktur
Einweihung der Seifenmanufaktur

Der 2010 begonnen Bau der ersten Seifenmanufaktur Bhutans wurde 2013 durch die Unterstützung von PRIMAVERA fertig gestellt. Die Lohnkosten für die Seifenhersteller werden aus den Einnahmen der Naturseife finanziert. Das Seifenprojekt bietet somit 50 Familien eine zusätzliche Einnahmequelle und trägt dazu bei, dass die Menschen dort wo sie leben, Arbeit finden.

HILFE FÜR FRAUEN

Trocknen der Seifen
Yeshey und Tandin mit den Seifen vor dem Verpacken

Die Naturseife wird zu 85 Prozent von Frauen hergestellt und bindet sie so in das Wirtschaftsleben ein. Ihr Lohn bietet den Familien ein zusätzliches Standbein. Mit diesem Zusatzeinkommen können sich die Familien leisten, ihre Kinder zur Schule zu schicken.
Norbu, eine der jungen Frauen des Seifenprojekts, sagt „ich bin überzeugt, dass mich das Wissen über Seifenherstellung finanziell unabhängig macht.“

Bitte warten...

Weiter einkaufen
Zeige Warenkorb & Kasse
Weiter einkaufen
Zeige Warenkorb & Kasse
  Lade...