Ute Leube

Es war eine festliche Gala am 9. Mai in Berlins Umspannwerk Alexanderplatz. Das bekannte Champagnerhaus Veuve Clicquot hatte zum 26. Mal zur Verleihung des renommierten Preises „Unternehmerin des Jahres 2012 – Prix Veuve Clicquot“ geladen.

Vier Kandidatinnen waren dafür in der engeren Auswahl. Gewonnen hat Ute Leube, Gründerin und Mitgeschäftsführerin von PRIMAVERA LIFE, einem Allgäuer Unternehmen, das seit 25 Jahren naturreine Ätherische Öle vertreibt und hochwertige Naturkosmetik entwickelt und produziert. Ein hochkarätige Jury aus Wirtschaft, Industrie und Medien ehrte die erfolgreiche Geschäftsfrau für ihre unternehmerischen Verdienste und ihren Wagemut sowie ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility.

Ute Leube strahlt: „Ich fühle mich unglaublich geehrt und danke dem Champagnerhaus VEUVE CLICQUOT für diese Auszeichnung. Nun verbindet uns nicht nur die gemeinsame Leidenschaft für besondere natürliche Aromen.“

Die Begründung der Jury

„Ute Leube ist eine würdige Trägerin des Prix Veuve Clicquot für die Unternehmerin des Jahres 2012“. ?Sie habe als Pionierin einen globalen Trend sehr frühzeitig erkannt und mit großer Konsequenz umgesetzt und ein neues Segment – die Aromatherapie – geschaffen.

„Die Allgäuer Unternehmerin hat aus dem Nichts in 25 Jahren ein internationales Unternehmen mit 160 Mitarbeitern aufgebaut und komplett nachhaltig ausgerichtet. Sie hat visionär erkannt, dass sich das Bedürfnis der Menschen – in einer immer globalisierteren und technisierteren Welt – nach Natur und nachhaltigen Produkten als Langzeittrend etabliert“. Als vorbildlich erkennt die Jury an, dass „neben höchster Qualität auch die Herkunft der Rohstoffe und die Bedingungen entscheidend sind, unter denen sie angebaut werden.

Ute Leube ist eine verlässliche langfristige Geschäftspartnerin, die Bauern in den Anbauländern durch faire Preise fördert“, loben die Juroren. „Die eigene Akademie für Kundenweiterbildung mache das Business Modell Ute Leubes langfristig nachhaltig und erhöhe die Eingangsbarrieren für andere“. Des weiteren lobt die Jury Ute Leubes Durchhaltevermögen: „Sie musste im Laufe der Jahre viel wegstecken - Unternehmenskrise, Scheidung - und hat dennoch nicht aufgegeben.“

Der Prix Veuve Clicquot

Nicole Clicquot-Ponsardin übernahm zu Beginn des 19. Jahrhunderts als junge, alleinerziehende Mutter im Alter von nur 27 Jahren die Firma ihres verstorbenen Mannes François Clicquot – gegen den Willen ihrer Familie und Berater. Im Jahr 1810 gründete sie in Reims das heute unter dem Namen Veuve Clicquot Ponsardin firmierende Champagnerhaus. Sie erwies sich als außerordentlich willensstarke und fähige Geschäftsfrau und führte das Unternehmen zum weltweiten Erfolg.

Der zu Ehren der Unternehmerin gegründete Preis wird heute weltweit in 18 Ländern an Business Frauen für ihren unternehmerischen Elan, ihren Wagemut, ihre Risikobereitschaft und ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet – Attribute, die einst die Basis für den unternehmerischen Erfolg der „Witwe Clicquot“ waren. Der „Prix Veuve Clicquot“ übernahm eine Art Pionierrolle im Bereich der Ehrungen erfolgreicher Businessfrauen und gilt als erster Preis speziell für Top-Unternehmerinnen. Bis heute ist er in der Wirtschaftswelt besonders anerkannt.



TVA-Beitrag vom 15.05.2012: