1400 Delegierte aus aller Welt trafen sich in Bonn vom 3. - 5. Sept. 2011.

Aus 70 Ländern reisten 1400 Delegierte Anfang September nach Bonn. Dort traf man sich zur 64. UN-Konferenz der NGO, d.h. für Nicht-Regierungsorganisationen. Das Thema dieser Zusammenkunft lautete: „Nachhaltige Gesellschaften - Verantwortungsvolle BürgerInnen“.

Einmal im Jahr versammelt die UNO in dieser Form hochrangige Vertreter von Nichtregierungs- und Freiwilligenorganisationen sowie Wissenschaftlern, Experten und den Medien.

Ziel der Konferenz ist die Förderung der Nachhaltigkeit durch gesellschaftliches Engagement unter der Berücksichtigung wirtschaftlicher, kultureller und umweltpolitischer Aspekte.

Besondere Aufmerksamkeit kommt der diesjährigen Veranstaltung in Bonn zu, da sie als Vorbereitung für den Weltgipfel 2012 „Nachhaltigkeit und Entwicklung - Rio +20“ gilt.

Die Bedeutung dieser UNO-Konferenz wurde durch die Teilnahme dreier Träger des ALTERNATIVEN NOBELPREISES unterstrichen. Vandana Shiva, Pat Mooney und Abser Kamal diskutierten ebenso über  mögliche Nachhaltigkeitskonzepte im Bereich Umwelt und Gesellschaft wie Hans Herren (ausgezeichnet mit dem World Food Preises sowie des One World Awards 2010) und der Direktor des UN-Umweltprogramms, Achim Steiner.

Verabschiedet wurde schließlich eine umfassende Deklaration, die in ihrer Deutlichkeit sicherlich viele Beobachter überraschte und Kurt Ludwig Nübling, Biopionier und Geschäftsführer von PRIMAVERA LIFE, sehr erfreute: Die ausdrückliche Förderung ökologischen Anbaus und der Subventionsabbau für die Agrar-Industrie und bei Monokulturen wurden darin als wesentliche Elemente festgehalten.

Ein außergewöhnliches Kulturprogramm flankierte die UN-Konferenz. So hatte die international bekannte vietnamesisch-deutsche Künstlerin Dao Droste eigens für diese Veranstaltung die zwei Meter hohe Bronzestatue „One World“ geschaffen, quasi eine Großausgabe der von ihr gestalteten Statuen für den One World Award des Weltdachverbandes für biologischen Landbau (IFOAM) und der Bio-Firma Rapunzel.

Neben Drostes weiteren Werken, die echte Augenweide und Seelenschmeichler waren, wurden in der Ausstellung auch andere Sinne angesprochen. Transparente Duftkästen luden zum Entdecken erfrischender, entspannender oder inspirierender Duftkompositionen ein. Komponiert und aufgestellt wurden sie von PRIMAVERA LIFE, einem Unternehmen, dass sich seit über 25 Jahren für die Verbreitung reiner ätherischer Öle einsetzt, für den Erhalt unverfälschter Natur engagiert und ökologische Anbauprojekte in aller Welt unterstützt.

Kurt Ludwig Nübling, einer der beiden Geschäftsführer der PRIMAVERA LIFE GMBH, hatte das Glück, an der Konferenz teilnehmen zu dürfen und freute sich sehr über die deutlichen Worte der Abschlussdeklaration: „Ich bin überzeugt, dass sich jetzt wirklich etwas bewegt. Immer mehr Menschen verstehen, dass wir mit unserer Umwelt so nicht weitermachen können. Wir tragen alle gemeinsam die Verantwortung, dass unser Planet Erde für uns und zukünftige Generationen in seiner Vielfalt erhalten und lebenswert bleibt.“

Jeder Konferenzteilnehmer erhielt zu den Konferenzunterlagen ein wertvolles Geschenkset mit einem Aroma-Roll-On Klarer Kopf und einem Duschbalsam Ingwer Limette. Dieses „Energized by PRIMAVERA“ kam bei den Gästen aus aller Welt sehr gut an.

Bernhard Geier, Vandana Shiva, Kurt Ludwig Nübling (PRIMAVERA LIFE GMBH) und Dao Droste.

Von Links nach rechts: Bernward Geier (COLABORA, Let's work together), alternative Nobelpreisträgerin Vandana Shiva, Kurt Ludwig Nübling von PRIMAVERA LIFE und Dao Droste, vietnamesisch-deutsche Künstlerin.